26 Febr. 2020

Panische Ironie am Tegernsee

Submitted by ebertus

Seit die Artikel dieses eher konservativ aufgestellten Italienliebhabers Don Alphonso bei Springers Welt hinter dem Paywall verschwunden sind, seit also gut einem Jahr lese ich ihn (den Don) kaum noch; und wenn, dann auf seinem privaten Blog.


Klar, er kokettiert mit seinem relativen Reichtum, seiner gewissen Unabhängigkeit von den Zwängen der real existierenden Überlebenskämpfe. Aber er hat eine gewisse Art zu schreiben, dabei oft Wahrheiten ironisch -eben kokettierend- verpackt zu überbringen. Genau das, was mich durchaus oft anspricht. Sein jüngster, frei lesbarer Text auf dem privaten Blog  ist exakt von dieser Machart, wird die (bislang noch) lediglich medial überbrachte Panik ironisch verpackt, die Position des alles im Griff habenden eingenommen, werden "gute" Ratschläge erteilt; darf dennoch beim Lesen geschmunzelt werden.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht; Fatalismus oder auch Galgenhumor gern eingeschlossen ...