19 März 2020

Corona: »Was lernen wir daraus?«

Submitted by heinz

Zweifelsfrei betrifft der Coronavirus, wie alle Grippewellen, den gesamten Globus.

Dazu als Anregung ein Video, das die gesamten gesellschaftlichen Auswirkungen des Virus thematisiert:

3sat: Corona – was es über unsere Gesellschaft verrät

Kommentare

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Aus aktuellem Anlass ist das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit vorübergehend eingeschränkt; feiern wir eben im Netz:

Peter Maffay - Wenn der Himmel weint (Live @ Zenith)

Zweifelsfrei ist das ruhig gestellte Gesellschaftsleben die richtige Maßnahme, um die medizinische Versorgung im Grippefall zu gewährleisten. Allerdings war bereits lange vor den ersten Grippefällen in Deutschland öffentlich kritisiert worden, daß die Maßnahmen in China zu spät kamen. Der Coronavirus hat eine Inkubationszeit von ca 14 Tagen. Ich frage mich, warum die Veranstaltungen und Schulen erst geschlossen wurden, als die Fallzahlen bereits exponentiell angestiegen sind. Meiner Meinung nach, wäre der rechte Zeitpunkt Mitte Februar gewesen und nicht erst einen Monat später im März.

Welt: NEWS CHECK

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Versammlungsfreiheit

sorry, es ist wohl wirklich das allerletzte, was man öffentlich machen darf ...

naja, ich nehme mir diese freiheit trotzdem hier einfach mal, nachdem ich gestern bei lanz die stimme eines schwedischen (amtarztes?) zur corona-lage hören konnte. (schweden ist ja auch das land, welches nobelpreise an peter handke vergibt) ...

nachdem ich nun alles überschlafen habe und sich meine wirren gedanken geordnet haben, habe ich ein ganz deutliches gefühl: wir alle - die ganze welt ist einem großen experiment mittendrin... und NATÜRLICH! gibt es verteilte rollen ... das ist nun mal das primat der politik - und JEDES experimentes (good cap - bad cap) >>> also zumindest zwei gegenpole, wie himmel und hölle >>>> welche dann ergebnisse für alle mischformen dazwischen liefern und grundlage für zukünftige taktiken der spielmacher sind.

schweden zeigt der welt, wie es aussehen würde (wie in allen jahren vorher),wenn es sich nicht in die große kampagne eingliedert!

für die auswertung des experimentes liefert es mit seiner bevölkerung die anti-these in ALLEN relevanten bereichen einer gesellschaft ... und ich vermute auch, dass das weltweite impfprojekt mit daten aus den "dritte-welt-ländern" schon im anlaufen ist ...und weitere (geheime) daten für die herrscher der welt zur verfügung stellt.

wenn die "spiele" nicht mehr im einklang mit der natur von mensch und tier laufen ... WAS??????? sollte uns an deren sinn glauben lassen????

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: mari   zum Kommentar: ganz freie gedankenäußerung


"habe ich ein ganz deutliches gefühl: wir alle - die ganze welt ist einem großen experiment mittendrin..."

Genau so sehe ich das auch. Weil die ablaufende Surrealität gesellschaftlicher Prozesse immer realer wird, so kann man das gleich in ein umfassendes Experiment überführen. Heute kreativer Maskenball, morgen drei Kniebeugen nach dem Aufstehen (ist gesund), vor dem flächendeckenden Chipen vielleicht farbige Markierungen in der Öffentlichkeit tragen (müssen); und übermorgen ist auch Big Brother (wahlweise Fahrenheit 451) die neue Normalität.

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Milgram-Experiment

wie in der massentierhaltung ... bzw. bei menschlicher lagerhaltung, die ja auch gar nicht neu ist ...

die tendenz geht über sehrsehr lange zeit - institutionell und psychologisch/ökonomisch bestens begleitet in genau diese richtung ... LEIDER sieht es oft so aus, als wenn der ganz unterschiedlich ausgestattete käfig für alle angsthasen mit hang zu sicherheit dies recht gut gefällt, solange noch einige statussymbole für HÖHERE und NIEDERE dabei "bestens" beachtet und bedient werden

"zum glück" sind wir "noch" in der experiementierphase ... die zwar die mögliche tendenz zeigt, aber noch ergebnisoffen ist (die wassertemperatur für den frosch ist für robuste exemplare noch recht angenehm ... und die oben KÖNNTEN ja noch rausspringen ... unten ist die chance schon nicht mehr so gut beim massenzappeln und gegenseitigen fußtritten untereinander) >>> da wird nicht der koch des ganzen gesehen >>> und DIES ist erschreckend dumm

ps. der wohl einzige weg ist, diesen dummen zappelfrösche fern zu bleiben und sich auf den sprung aus dem topf vorzubereiten ... am besten geht dies vielleicht mit der vereinten hilfe der durchblicker ... GANZ!!!!!!!!! egal, wie sie von den zappelfröschen vollgequakt werden

>>>> es gibt nur einen weg: RAUS AUS DEM TOPF der kontrolle und "wohlfühligen" überwachung zu unserem besten^^ >>> sand ins getriebe der anheizer >>> stecker ziehen muß der große plan heißen ... für eigentlich jeden frosch ... keine lauwarme dummheiten

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

das 3sat - Video.

Wobei der Autor bei anfänglich durchaus nachdenkenswerter Hinterfragung (in Sachen Panik) nach meinem Eindruck später dann doch auf die offiziell zu glaubende Erzählung einschwenkt. Darf er tun, muss ich ihm nicht folgen ...

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Versammeln nicht, aber Fastfood liefern lassen schon. Für alle Ungereimtheiten wird Mamma Dilemma eine Begründung finden müssen, obwohl sie davon nix versteht.

Auch Buchhandlungen müssen schließen, Versandpakete kommen noch.

3sat Kultur

Buchhandlungen schließen wegen Corona

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Wehret den Anfängen

Bund will Länder in der Corona-Bekämpfung entmachten

Denken wir diesen Zentralstaatsmachtsanspruch einmal konsequent weiter, dann will Spahn die kommunalen und landeseigenen Krankenhäuser abschaffen und nur noch bundeseigene Krankenhäuser betreiben. Dieses Verhalten zeigt Spahn bei allen seinen Vorschlägen. Wir hatten einst einen zentralen und totalen Staat und der endete in Trümmern. Offensichtlich ist das Märchen von der Übergröße XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXL, die an ihrer eigenen Bürokratie erstickt, immer noch nicht ausgeträumt.

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Die Zunahme der Fallzahlen ist seit dem Wochenende rückläufig:

 

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Fallzahlen


ob verglichen mit den vorherigen Jahren signifikant mehr Menschen an Atemwegserkrankungen gestorben sind, da wird man noch etwas warten müssen.

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Auf das große Bild,

Stimmt. Aber jetzt hat hoffentlich auch der letzte Pöbel begriffen, daß eine Grippewelle mit mangelnder Hygiene verbreitet wird. Insbesondere bei Fastfoot findet Hygiene überhaupt nicht mehr statt, weil ohne Hände waschen verzehrt wird und vorher jede Menge Griffe angegrabscht worden sind.

Weil Fastfood zugenommen hat, wer hat denn systemisch bedingt noch Zeit für's Essen, hat die Hygiene abgenommen – BASTA!

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Nehmen wir den Kreißsaal Wolgast. Die Schließung war vor einigen Jahren wahlentscheidend für den erdrutschartigen Erfolg der AfD im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Diese »Optimierung« von Krankenhäusern findet bundesweit statt. Bleiben wir als Beispiel beim Babykriegen:

Unsere Hebammen

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

In Südkorea scheint die Coronakrise beherrschbar zu ein:

SZ

Coronavirus:


So hat Südkorea den Ausbruch des Virus gezähmt

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Muß ich wohl nicht viel zu schreiben. Das neoliberale Geschwafel der letzten 40 Jahre wird relativiert.

nd Wirtschaft und Umwelt Coronavirus

Der Markt lässt die Maske fallen

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Schutzausrüstung Coronavirus

lässt sich die (fallende) Maske nun auch noch gut bezahlen.

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Aber "der Markt"

Erst behaupten die sogenannten Fachleute, eine Gesichtsmaske sei kein Schutz vor Ansteckung und die Nützlichen Idioten verbreiten diese frohe Botschaft draußen im Lande. Dann (plötzlich) stellen die Nützlichen Idioten fest, daß es keine Gesichtsmasken mehr gibt. Der Markt ist leergekauft und die vorhandenen Masken sind gehortet. Die eigene Produktionskapazität ist schon lange global ausgelagert.

Die Vorsorge des Staates und der EU beschränkt sich auf die Lagerung von Gammelfleisch.

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Mamma Dilemma war zumindest noch so schlau, das Tragen einer Schutzmaske nur zu empfehlen. Damit hätte sie mit den guten Ergebnissen in Südkorea fast gleich gezogen. Sachsen und McPomm hatten aus der Empfehlung schon mal eine Pflicht gemacht und inzwischen haben alle Bundesländer nachgezogen.

Wer ab ca Montag den 27. April 2020 beim Einkauf und in Bussen und Bahnen keine Maske trägt, macht sich strafbar.

Focus: Alle Bundesländer führen Maskenpflicht ein - wann sie wo gilt

Alle Bundesländer führen Maskenpflicht ein - wann sie wo gilt

Drei Monate lang, von Ende Januar bis Mitte April, haben die Politiker über ihre staatlichen Medien das Märchen von der Unwirksamkeit der Masken geplärrt – trotz der Erfolge in Südkorea, wo nicht einmal die Geschäfte geschlossen waren. Die Beschaffung von professionellen OP-Masken ist weiterhin nicht überall gewährleistet (bei Hartmann sind Packungen zu 50 St mit ca 10,00 Euro für den Großhandel gelistet).

Mein persönliches Fazit: »Trau, schau wem!«

Die Hygiene liegt in Deutschland im Argen. Meist als Hundescheiße auf der Straße. Auf die »Kompetenz« der Staatsdiener kann ich mich nicht verlasssen. Ich werde also selbst verantwortlich sein für meine eigene Hygiene und in Grippezeiten (Spätherbst bis Frühjahr) selbst vorsorgen.

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Keine Maske zu tragen wird strafbar

In normalen Zeiten kosten bei Hartmann die OP-Masken ca 10 Euro das Paket zu 50 St. In der Coronakrise machen die Hersteller den Reibach.

BNN: Hohe Preise wegen Coronavirus

Mundschutz und goldene Nase?
Den großen Reibach machen Hersteller, nicht Apotheken

Das erinnert mich irgendwie an die Ölkrisen in den 1970er Jahren. Ausgelöst wurden die nicht von den Ölförderländern, sondern vom Ende des Bretton Woods System.

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Keine Maske zu tragen wird strafbar

https://www.harlekinshop.de/

hihi ... verboten: SCHILDER mit parolen tragen

pflicht: MASKEN tragen

freiwillig: nach lust und laune masken tragen ... natürlich auch nach der PFLICHT = als freiwillge lust am spiel des schlagens mit den "waffen des gegners"

>>> kreativität: grenzenlos >>> kombipack mit augenklappe und ohrring

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=ohrringe+klopapier

https://www.google.com/search?q=augenklappe+gelbwesten&tbm=isch&ved=2ahU...

GOETHE: zauberlehrling gelesen und verstanden und praktiziert!!!

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: mari   zum Kommentar: masken sind der neueste trend

Da sind uns die Araber aber eine ganze Strecke voraus. Weil wir hier in Europa so gleichberechtigt sind, fordern wir die Burka für echte Männer.

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Burka

genial ... ist DIE lösung ... als moderne plakatsäule nutzbar

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


seines Zeichens Weltärztepräsident gehört nun bitteschön auch in die Ecke der Verschwörungstheoretiker

Tagesschaulich verkündete Blasphemie! "Eine Pflicht zum Tragen von Schals oder Tüchern vor dem Gesicht sei "lächerlich""


Gerade via dem Familienumfeld vernommen: In einer kleinen, wohlhabenden Gemeinde in Südhessen bekommt jeder Einwohner in den nächsten Tagen eine richtige  Maske von der Gemeindeverwaltung kostenlos gestellt. Die merken jetzt wohl selbst, welchen gigantischen Schildbürgerstreich ihre regierungsamtlichen Vorturner da losgetreten haben.

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Ulrich Montgomery

Ab Montag ist in McPomm das Nichttragen von Masken strafbar.

McPomm hat ca 1.600.000 Einwohner in einem Flächenstaat weit verteilt.

McPomm 23.4.2020
COVID-19-Fälle Gesamt: 659
COVID-19-Todesfälle: 15
Covid-19-Genesene: ~600
Covid-19-Fälle Aktiv: ~44

Ich will das meinem Taschenrechner jetzt wirklich nicht antun.