13 Juli 2020

Kleindeutschland online

Submitted by heinz

Bildungsauftrag

Eine Serie von sechs Sendungen zum Online Schul Unterricht mit Corona Notstand. Ein Test des Internets in Realtime.

Kommentare

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

was auf DE zukommen wird bzgl. "manpower", wird eine Katastrophe sein. Da ich seit März den Internet-Corona-Unterricht meiner Enkelinnen in Bonn mitmache, kann ich einigermassen beurteilen, was unterrichtsmäßig auf uns zukommt. Das Bildungsgefälle wird sich abgrundartig verstärken mit einer großen Masse Zurückbleibenden (aus Zuwandererfamilien aus dem Orient und Afrika sowie sozial schwachen Familien, die alle aus Familien mit durchschnittlich 4 bis 5 Kindern stammen und deren Eltern meist nur rudimentäre Deutschkenntnisse haben) und einer kleineren Zahl von Gutausgebildeten, mehrheitlich aus Akademiker-Familien. Was ich bis jetzt feststellen kann, ist, dass die LehrerInnen völlig überfordert sind. Mehr und mehr Privatschulen werden die Folge sein. DE wird bildungsmäßig den USA hinterher eiern und gut ausgebildete Menschen aus Drittländern importieren müssen, die durch den Brain-Drain zusätzlich geschwächt werden. Was jetzt auch voll durchschlägt ist die verfehlte Integrationspolitik, von der scheinbar die Politik nicht die mindeste Ahnung besitzt. WIR SCHAFFEN DAS NICHT, Frau Merkel.

LG, H.

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: Hermann Gebauer   zum Kommentar: Lieber Heinz,

Nicht zu vergessen, daß zB Albanien eine deutlich bessere IT.Infrastruktur hat, als Deutschland. Du beurteilst die Lage aus deiner Sicht in Bonn. Hier im Flächenland McPomm ist die IT-Infrastruktur noch lange nicht so ausgebaut, wie in den Städten. Manche Lehrer*Innen erreichen ihre Schüler im dürftigen Netz gar nicht oder nur mit Unterbrechungen. Dabei ist ein qualifizierter Fernunterricht nicht möglich.

Merkel hat den konservativen Status Quo als alternativlos erklärt und die aktive Politik als Anpassung an den Fortschritt aufgegeben. Aus meiner Sicht der Dinge war dieser neoliberale Quatsch bereits in den 1980er Jahren bei Kohl/Lambsdorff angelegt worden, als Deutschland für das Fernsehen verkabelt wurde und das in Kupfer, obwohl die Glasfaserttechnik bereits verfügbar war. Weiter wurde das IT-Netz den Privatunternehmen überlassen, die mehrere sich überlagernden Netze nebeneinander in lukrativen Ballungszentren bauten und die kostenaufwändigeren Regionen nicht bedienten. Die Regionen wurden wirtschaftlich abgehängt. Ein gemeinsames Netz, das von allen Anbietern gemeinsam entwickelt und genutzt wird wäre technisch und wirtschaftlich besser.

Offensichtlich ist der Coronanotstand doch zu etwas nütze, er deckt die politischen Fehlleistungen auf.

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Infrastruktur

So kurz am Rande: ich war mit dem Rad in Albanien unterwegs und kann deine Einschätzung bestätigen. Dagegen geht eine Nachbarin mit dem Handy vor die Tür, um zu telefonieren. Ich wohne im zentralsten Berlin.

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: Hermann Gebauer   zum Kommentar: Lieber Heinz,

 

Hier etwas, das Hoffnung macht. Die jungen Leute in der CDU haben die Schnauze voll von postpolitischer Alternativlosigkeit.

NEUSTAAT

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: mari   zum Kommentar: 3 stunden bildung im fach geschichte

Meine schulischen Geschichtskenntnisse reichen nur bis zum Otto von Bismarck, weil mein ehemaliger Geschichtslehrer von den verlorenen Kriegen geprägt war und beim letzten Sieger hängen geblieben war.