20 Nov. 2019

Endzeitapokalyptiker unter sich

Submitted by ebertus

Will doch hoffen, dass sich auch Florian Kirner, einer der profiliertesten XR-Sympathisanten in Deutschland, bei Rubikon und bei KenFM nun umgehend von Roger Hallam distanziert.

Nach diesem Artikel im Tagesspiegel   hatte Jutta Ditfurth vielleicht sogar recht, als sie die Apokalyptiker von XR als Esoteriker, als Rassisten und Antisemiten entlarvte.


Nun, Hallam ist Engländer, kein Deutscher. Neben den formalrechtlichen Unterschieden zwischen dem Sagbaren in Deutschland und (beispielsweise) England ist sein Blick auf die Greul des Holocaust ohne Ranking, ohne Rang- und Reihenfolge. Insofern bringt das sogar der Tagesspiegel zum Ausdruck, indem er den Hinweis von Hallam auf jedwede weitere Völkermorde zumindest nicht ignoriert.


2 Kommentare


Kommentar von: Mitglied


Völkermord bracht Ranking, braucht Rang und Reihenfolge!

Und wenn einer sich diesem Diktum verweigert, da nicht mitmachen will, dann ist er natürlich Antisemit, hasst Juden sowieso;

wie das insbesondere die taz  gleich in mehreren Artikeln vermeldet. Da hilft es dem Delinquenten auch nicht, irgendwie links zu sein, irgendwie das Klima  schützen zu wollen.

Zu Letzterem, zum Klima nebst deren Verkünder und wie bereits im Blogtext geschrieben, warte ich immer noch auf ein gehaltvolles Statement von Florian Kirner zur Bewegung seiner Wahl im Allgemeinen; und natürlich zur Causa Hallam im Besonderen.
24.11.2019 @ 10:43

 


Kommentar von: mariechen Besucher

mariechen

Viel bedeutender und gefährlicher als die „fake News“ sind tatsächlich die „falschen_Narrative“!

wußte schon Karl Popper, der den Begriff „Verschwörungstheorie“ als „Kampfbegriff_gegen_den_Kommunismus“ scharf gemacht hat …

oder was passiert, wenn einer mit Kafkas „Prozess“ in der Hand ein tribunal besucht?
24.11.2019 @ 16:31