4 Febr. 2020

US-Vorwahlen = Gaudi für Monate

Submitted by ebertus

The hunt is on; in Iowa ... eher die nun über Monate, qualitätsmedial orchestriert, hierzulande auf uns einstürzende Gaudi an kafkaesker Berichterstattung über die US-Vorwahlen.


Die Gruftis (Warren, Biden, Sanders) der Demokraten liefern sich bereits zum Auftakt in Iowa ein gewisses Fingerhakeln untereinander; und gegen die Wahlmaschinen. Kein Putin, keine bösen Russen weit und breit, wenn die Nation der Apples, Googles und Microsofts an einer simplen APP  scheitert; angeblich ...

Da kann man die Inhalte der drei potentiellen US-Führer, die sich mit Sicherheit nur marginal unterscheiden, getrost vernachlässigen. Die einzige wirklich alternative Stimme, sie wurde ja bereits frühzeitig in die russenfreundliche Ecke gestellt.

Das waren noch Zeiten in 2008, als es (auch) um Inhalte ging, meine  Favoritin für die Vizepräsidentschaft und pro Birth Control (Carly Fiorina) von Kandidaten der Republikaner (McCain) gegen die religiös-fundamentalistische Sarah Palin getauscht wurde. Da hatte man als Wähler wenigstens noch die Wahl.

Btw. Dass Trump seine Vorwahl in Iowa mit DDR-gemäßen Prozentzahlen gewann, das ist hierzulande bestenfalls eine eher hämisch gehaltene Randnotiz wert.