Zuckerbrot und/oder Peitsche

Ein skurriles, ein eher vergiftetes Angebot zum neuen Jahr. Wer zukünftig die riesigen, immer größer werdenden Windräder faktisch im Vorgarten erlaubt, der soll seinen gerechten Lohn erhalten. Ansonsten muss dieser vor Jahren noch hochgehaltene Natur- und Artenschutz, müssen Anwohnerklagemöglichkeiten leider, leider eingeschränkt werden.

Satire darf alles, wohl wahr ...!


Und daher mag ich den Kids von FFF nicht einmal wirklich böse sein, haben sie doch soo recht mit dieser knallharten Feststellung, dass die Alten eh' nicht mehr lange dabei sind.

Nur gilt dieser satirische Anwurf natürlich auch vice versa, müssen sich "die Alten" keine Sorgen darüber machen, ob die Apokalypse irgendwann in 2050 kommt;

leben schmunzelnd für das Heute ...

Facebook markiert Greta-Foto als Fake

Ich kriege mich kaum noch ein. Gerade habe ich weiter unten auf einen Kommentar geantwortet, das Realsatirische dieser Website etwas erläutert, über die vielfältige, aus allen Poren quellende Bigotterie von The Good, The Bad and The Ugly geschmunzelt - und nun das!

Ne, ein Fake ist das Foto mit Sicherheit nicht; aber professionell gestellt, oder?

Unseren Fachkräftemangel gib uns heute

Es quillt gerade aus allen Ritzen von Politik und Qualitätsmedien, herrscht (gerade mal wieder) ein großer Fachkräftemangel.

Könnte es vielleicht sein, dass "Ihr" es übertrieben habt, mit der Lohndrückerei? Mit dem Ausspielen von Armen gegen noch Ärmere? Vier Jahre nach dem Spätsommer 2015, den vielen Millionen Menschen, die seither kamen.

Reicht (Euch) das noch nicht?

"An die Wand stellen" - positiv verstehen!

Man stelle sich vor, irgendein Böser, Neurechter, AfDler et al. würde vorschlagen bzw. damit drohen, Politiker an die Wand zu stellen; damit sie endlich ihren (einen, welchen) Job tun ...

Sondersendungen auf allen Kanälen, Entrüstungsstürme in allen guten Medien und die sofortige Beobachtung des Delinquenten durch den Verfassungsschutz wären mit Sicherheit die Folge.

Gute vs. schlechte Klimarettung

Ja, es wäre natürlich gemein, wenn man die guten Klimaretter von FFF und XR bis Bröckers, Pohlmann und Kirner et al. mit den bösen Klimarettern, denen hier, in einen Topf werfen würde.

Weitere Umverteilung nach oben; und diesmal für einen wirklich guten Zweck!

Warum eigentlich nicht?

Eine "privilegierte” Auffindbarkeit

Ist dieser Passus im neuen Medienstaatsvertrag  als eine Drohung gegenüber allen kleinen wie großen alternativen Medien zu verstehen?

"... soll gewährleistet werden, dass Medieninhalte mit einem gesellschaftlichen Mehrwert leicht auffindbar sind und nicht in der Masse untergehen"

Wer definiert und entscheidet, was ein gesellschaftlicher Mehrwert ist? Werden die neuen Volksempfänger  (Westfernsehen etc.) bald komplett verboten? Oder lediglich ausgehungert, in der medialen Nische versenkt?

Wir fliegen, fliegen, fliegen - für das Klima


In Madrid treffen sich aktuell rund 25.000 Klimaschützer. Nicht wenige dieser neuen, hehren Klimakrieger sind mit Sicherheit von weit her angereist; in wohl nur suboptimal klimafreundlichen Flugzeugen. Allein "das" stellt bereits die ganze Klima-Gaudi auf den Kopf, macht die gepflegte Bigotterie zum Standardsymbol der freundlich-apokalyptischen Klimakirche.

Mal abgesehen von den Inhalten

Die darf man gut und richtig, aber genauso gut auch schmuddelig finden. Und dass ein privater Unternehmer als Hausherr  entscheiden kann was unter seinem Namen ggf.

gegen “Richtlinien und Werte” des Unternehmens verstoße,

das sei ebenfalls kaum bestritten, könnte eine Kündigung je nach Vertrag und AGB's vom Kunden schlimmstenfalls mit Schadenersatzforderungen beantwortet werden.

Seiten