Landtagswahl

2 März 2020

Nun ist mir das Politisch-Ideologische, das darüber grundierte Nationale eh' zuwider, fühle mich eher als Kosmopolit. Dennoch ist selbst die postdemokratische Wahl immer noch eine Art "Wahl", auch mit ihren skurrilen Begleiterscheinungen wie dieser der hochoffiziell angeordneten "Rückgängigmachung", gar einem ernsthaft vorgeschlagenen Losverfahren: wer aus der CDU denn nun Ramelow wählen muß ...

12 Febr. 2020

"Die Wahl dieses Ministerpräsidenten war ein einzigartiger Vorgang, der mit einer Grundüberzeugung für die CDU und auch für mich gebrochen hat, dass nämlich keine Mehrheiten mit Hilfe der AfD gewonnen werden sollen. Da dies in der Konstellation, in der im dritten Wahlgang gewählt wurde, absehbar war, muss man sagen, dass dieser Vorgang unverzeihlich ist und deshalb das Ergebnis rückgängig gemacht werden muss."

28 Okt. 2019

Diesseits der AfD und diesseits einer Minderheitsregierung ist in Thüringen rein rechnerisch wohl nur noch eine neubürgerliche Koalition zwischen CDU und Linkspartei möglich.

Das wäre in Kontinuität einer CDU-Politik unter Merkel wohl auch angemessen; in einer nur wenig ironisch zu verstehenden Tradition der DDR-Blockparteien sowieso.